FANDOM


Das richtige Verhalten des Jägers vor und nach dem Schuss ist nicht nur entscheidend für den jagdlichen Erfolg, sondern elementarer Bestandteil der Waidgerechtigkeit. Sitzt einmal die Kugel nicht dort wo wir es erhofft hatten, sind das korrekte Verhalten und die richtige Vorgehensweise oftmals maßgebend für den glücklichen Ausgang dieses Missgeschickes.

Arten des Schusses

Schuss auf das Blatt(den Brustkorb):

Die Schüsse aufs Blatt sind immer am effektivsten, da das Geschoss die Lungenflügeln und das Herz zerstören. Die Folge ist das Das Tier schnell kollabiert. Nachsuche kann maximal 300 Meter dauern.

Schüsse auf den Kopf:

Schüsse auf den Kopf sollten nur von Profis ausgeführt werden, da der Tödliche Bereich im Kopf sehr klein ist. Wenn man neben diesen Bereich schießt, ist eine Nachsuche von mindestens 2000 Metern eigentlich schon vorprogrammiert.

Schüsse von Hinten:

Schüsse von hinten sollten nur ausgeführt werden, wenn man sicher ist das sehr viele Organe im Körper zerstört werden. Nachsuchen von 500 Metern sind trotzdem keine Seltenheit.

Schüsse auf die Wirbelsäule:

Schüsse auf die Wirbelsäule sind sehr effektiv, allerdings sollte man nicht zu hoch halten da das Tier sonst angekrellt wird, und es fast sicher nicht mehr zu finden ist.

PirschzeichenBearbeiten

Die Pirschzeichen sind die Dinge die man benutzt um ein (un)beschossenes Tier zu finden. 

Dazu gehören:

Die Blutspuren unterscheidet man die Größe der Blutspritzer sowie die Farbe.

Ist es helles Blut, ist es entweder ein Lungen/Herzschuss oder ein Wildbretschuss. Ist es dunkles Blut, kann man von einem Darm- oder Knochenschuss ausgehen.